WIEBKE PÖPEL (*1972 in Bremen) ist Filmemacherin und Videokünstlerin und lebt in Berlin.
Während und nach ihrem Studium (Regionalwissenschaften Lateinamerika / Universität Köln und Lissabon, Audiovisuelle Kommunikation / Kunstakademie Maastricht) verbrachte sie mehrere Jahre in Brasilien, Schottland, Portugal und den Niederlanden.
Im Anschluss arbeitete Wiebke Pöpel als freie Kamerafrau, Cutterin und Videojournalistin in Berlin und realisierte eigene Film- und Videokunstprojekte. Für ihren experimentellen Tanzfilm FORA DENTRO (2004) erhielt sie den Deutschen Videotanzpreis (Förderpreis), ihr Tanzfilm CIRCULATURA (2009), eine Zusammenarbeit mit der Choreographin Mirella Weingarten und gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg, wurde mit dem PEARL’09 ausgezeichnet. Ihre Videoinstallationen waren als Teil von Theater- und Konzertproduktionen zu sehen, u.a. im Chassé Theater Breda, im Konzerthaus am Gendarmenmarkt Berlin und in der Oper St. Gallen.
Mit Mirella Weingarten und ihrem Festival Schlossmediale Werdenberg verbindet sie eine enge Zusammenarbeit: Seit 2012 verdichtet Wiebke Pöpel das Programm Jahr für Jahr zu einem filmischen Gesamtkunstwerk. Daneben entstanden zahlreiche weitere Filme in den Bereichen Kunst, Theater und Zeitgenössische Musik.
Von 2015 bis 2018 realisierte Wiebke Pöpel die preisgekrönte DVD-Serie Lachenmann Perspektiven über die Orchesterwerke Helmut Lachenmanns (Produktion: Musik der Jahrhunderte). Ihr 2020 fertiggestellter Dokumentarfilm Helmut Lachenmann – My Way, eine Koproduktion mit dem SWR und gefördert von der MFG Baden-Württemberg, wurde auf zahlreichen internationalen Festivals gezeigt und mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Dokumentarfilmpreis (Sparte Musik).

AUSZEICHNUNGEN

HELMUT LACHENMANN – MY WAY (Dokumentarfilm, 90 min., D/CH/IT 2020)
Deutscher Dokumentarfilmpreis 2021 (Sparte Musik)
„Bester Film“ / Musikfilmfestival Dock of the Bay 2021, San Sebastián
Publikumspreis / Unerhört! Musikfilmfestival Hamburg 2021
„Best biography of someone related to music“, Logcinema 2021, Los Angeles
Honorable Mention, Mannheim Arts and Film Festival 2021
Nominierungen: „Best Music Documentary“, JIMFF Filmfestival 2021 (Jecheon, Südkorea) / „Best Music Documentary“, Raindance Filmfestival 2021 (London, UK) / Kategorie „Music and Dance“, Master of Art Filmfestival 2022 (Sofia, Bulgarien) / „Best Foreign Origin Music Documentary“, Bare Bones Festival 2022 (Oklahoma, USA)

LACHENMANN PERSPEKTIVEN (DVD-Reihe, 2015-2018)
Deutscher Musikeditionspreis 2019, BMU-Medienpreis 2020

CIRCULATURA (Tanzfilm, 2009)
PEARL 09 Award

FORA DENTRO (Tanzfilm, 2004)
Deutscher Videotanzpreis (Förderpreis)

PORTRÄT EINES KÖNIGS (Kurzfilm, 2000)
TENT Academy Award

Team MY WAY 2020

REFERENZEN

Acht Brücken Festival Köln / arte TV / Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. / Bamberger Symphoniker / Capella de la Torre / Ensemble Resonanz / Festspiele Zürich / HAU Hebbel am Ufer Berlin / Huis van de Kunsten Limburg / Inoui e.V. / Konzerthaus am Gendarmenmarkt Berlin / Kulturhauptstadt Ruhr.2010 / Literaturhaus Lettrétage / Maria am Ostbahnhof Berlin / mdr Musiksommer Leipzig / Moderne Dans Maastricht / Museum Neukölln Berlin / Musik der Jahrhunderte / Musikfestival Bern / Neue Vocalsolisten Stuttgart / Netzwerk Migration in Europa e.V. / Oper St. Gallen / Richard Philp Gallery London / Rimini Protokoll / SWR Fernsehen / Schlossmediale Werdenberg / Sinfonie Orchester Biel-Solothurn / Stadtmuseum Stuttgart / Stiftung Brandenburger Tor / Theater aan het Vrijthof Maastricht / Theater 101PUNT / TV cuatro Spanien / TV4 Schweden / Verein Schloss Werdenberg / Volksbühne am Rosa-Luxemburg Platz Berlin / York University Toronto

Scroll to Top